Mitgliederversammlung von viscom/p+c

Nach zwei Jahren Pandemiepause, in der die jährliche reguläre Mitgliederversammlung der beiden Verbände viscom und p+c virtuell durchgeführt werden musste, traf man sich wieder in einer Präsenz-Veranstaltung.

Versammlungsort war die Aula im neuen nationalen Verwaltungs- und Schulungszentrum visCampus in Aarau. Im Anschluss der Versammlung hatten die anwesenden Delegierten die Möglichkeit, die neuen Räumlichkeiten zu erkunden.

Durch den Anlass führten Verbandspräsident Thomas Schaffter und Verbandsdirektor Thomas Gsponer. Trotz schwieriger Begleitumstände und erheblichen Investitionen in den neuen Standort, konnte viscom für 2021 einen Gewinn von rund einer halben Million Franken ausweisen. Mit einer Eigenkapitalquote von fast 50% steht viscom finanziell auf sehr gesunden Beinen und ist gut gerüstet für die Herausforderungen der kommenden Jahre.

Neben der Abnahme der Jahresrechnungen und den verschiedenen Dechargen-Erteilungen war die Wahl von mehreren neuen Vorstandsmitgliedern das wichtigste Traktandum. Die Vorstände setzen sich neu wie folgt zusammen. viscom: Thomas Schaffter, Präsident (bisher), Daniel Ettlinger (bisher), Stefano Soldati (bisher), Heinz Meyer (neu) Christian Burkhardt (neu). print + communication: Thomas Schaffter, Präsident (bisher), Stefano Soldati (bisher), Felix Müri (bisher), Steve Burnier (neu), Ashley Stutz (neu), Vince Bang (neu) und Christan Burkhardt (neu).

Die scheidenden Vorstandsmitglieder Tiziana Grignola, Rolf Steiner und Michael Wasescha wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Ebenfalls zum Ehrenmitglied gewählt wurde Direktor Thomas Gsponer. Für ihn war es die letzte Mitgliederversammlung, er geht im Herbst 2022, nach 16 Jahren Engagement in Pension. Sein Nachfolger ist Beat Kneubühler, bis anhin Leiter des Ressorts berufliche Grundbildung. Er übernimmt die operative Führung der beiden Verbände ab 1. Oktober.