Printed in Switzerland-Award erstmals verliehen

Im Rahmen der Veranstaltung power pur, die viscom und print + communication im visCampus durchführten, wurde dem Detailhandelsunternehen Volg der Printed in Switzerland-Award verliehen.

Stefano Gazzaniga übergab den Award, in Form eines in der Schweiz hergestellten und bedruckten Alphorns, im Namen  der Verbände viscom und p+c. Er führte aus: «Seit über zehn Jahren arbeiten wir mit dem Herkunftslabel Printed-in-Switzerland. Dieses stellt sicher, dass ein Printprodukt zu 100% in der Schweiz gestaltet, gedruckt und gebunden wurde. 15 bekannte Schweizer Marken tragen und identifizieren sich mit dem Label . Zu diesen Marken gehört auch der national tätige Detailhändler Volg. Volg bezieht seine Printprodukte zu 100% aus der Schweiz. Die Verbände viscom und p+c und die 700 Mitglieder der beiden Verbände bedanken sich bei Volg für die Kundentreue, das Vertrauen in die Schweizer Qualität und Unterstützung des Printstandorts Schweiz».

Tamara Scheibli, Marketingchefin bei Volg Schweiz, die den Award entgegennahm: «Unser Unternehmen lebt von treuen Schweizer Kunden und deshalb kaufen wir auch alle Leistungen konsequent hierzulande ein».

Ein Bericht über den wichtigsten Branchenanlass des Jahres lesen Sie in der nächsten Ausgabe von swiss print + communication.

Stefano Gazzaniga von viscom übergab Tamara Scheibli, Marketingchefin von Volg, den Printed in Switzerland-Award.