Die grafische Branche erholt sich deutlich

Der neue viscom/BAK-Index analysiert die aktuelle Lage der grafischen Industrie in der Schweiz und die Entwicklung während der Covid-19-Pandemie.

Der viscom/BAK-Index kann mit einer positiven Botschaft aufwarten: «Die Umsätze der grafischen Industrie sind im zweiten Quartal 2021 wieder gestiegen. Im Vorquartalsvergleich zeigt der viscom/BAK-Index ein Plus von 8.1 Prozent an. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhten sich die Umsätze um rund 13 Prozent. Im ersten Quartal 2021 wurde im Vorjahresvergleich noch ein kräftiger Rückgang um fast 12 Prozent verzeichnet.»

Allerdings bewegen sich die aktuellen Umsätze der Industrie nach wie vor deutlich unter dem Niveau von 2019. Das BAK geht davon aus, dass die Branche die durch die Pandemie verursachten Einbrüche nicht mehr vollständig wettmachen wird. Der durch die Digitalisierung verursachte Strukturwandel, bereits vor der aktuellen Krise ein grosser Einflussfaktor, hat sich nochmals verschärft. Das 16-seitige Dokument liefert zahlreiche wertvolle Information und Zahlenübersichten. Dabei wird auch die wirtschaftliche Entwicklung der letzten Dekade genauer analysiert.

Zum Dokument