QV 2021 – Corona-Massnahmen

Die Verbundpartner haben sich darauf geeinigt, dass die praktische Prüfungen wenn immer möglich regulär gemäss Bildungsverordnung (BiVo) stattfinden. Falls es die zum Prüfungszeitpunkt geltenden Regelungen erfordern, finden die Prüfungen mit organisatorischen Anpassungen statt.

Ausnahmen zu diesem Grundsatz (angepasste Umsetzungen der praktischen Prüfung) werden bei Bedarf frühzeitig und koordiniert beschlossen und vom Bund geregelt. Damit wird die Umsetzung der angepassten Umsetzungen gemäss dem nationalen Konzept sichergestellt.

Bei der Umsetzung der Prüfungen werden die kantonalen und nationalen Schutzmassnahmen (Abstand-, Hygieneregeln etc.) eingehalten. 

viscom hat in den vergangenen Wochen für jeden Beruf Alternativszenarien zur Prüfungsdurchführung entwickelt. Die angepasste Umsetzung greift, sobald die Rahmenbedingungen eine praktischen Prüfung gemäss regulärer BiVo nicht mehr zulassen oder die organisatorischen Massnahmen (kleinere Gruppen, Verlängerungen des Prüfungszeitraums etc.) vor Ort nicht mehr genügen. Dies wird evtl. bei zentralen VPA in Prüfungsorten der Fall sein, wo mehrere Berufe gleichzeitig geprüft werden. 

Unter nachfolgendem Link finden Sie zur Ihrer Information die von den Kantonen und dem SBFI genehmigten Anpassungen in der Umsetzung pro Beruf.  Die Dokumente sind hinterlegt unter Material zum QV -> QV 2021 Rückfallpositionen.