Druckausrüster/in EFZ

Druckausrüsterinnen und Druckausrüster stehen am Ende der Produktionskette. Sie tragen eine grosse Verantwortung bei der Fertigstellung von Drucksachen, wenn man bedenkt, dass für Herstellung und Druck bereits viel Aufwand betrieben wurde. Noch steht aber der wichtigste und alles entscheidende Schritt an, damit im Endeffekt ein Buch, ein Flyer oder eine Broschüre entsteht.

Am Ende der Produktionskette sind Druckausrüsterinnen und -ausrüster für ein glänzendes Resultat zuständig und tragen grosse Verantwortung. Es gilt, eine Abfolge hochkomplexer Arbeitsschritte zu planen, zu koordinieren und in der richtigen Reihenfolge umzusetzen.

Webinar Bindetechnologe/-in EFZ, Druckausrüster/-in EFZ, Printmedienpraktiker/-in EBA

Facts

  1. Die Ausbildung zur Druckausrüsterin oder zum Druckausrüster dauert drei Jahre.

  2. Voraussetzung ist eine abgeschlossene Schulbildung auf Stufe Sek 1 (Real- oder Sekundarschule). Weitere Anforderungen:

    • Exakte und saubere Arbeitsweise
    • Flexibilität
    • Konzentrationsfähigkeit
    • Reaktionsvermögen
    • Gute körperliche Verfassung
    • Ausgeprägtes technisches Verständnis
    • Teamfähigkeit
    • Selbstständigkeit
    • Zuverlässigkeit
    • Organisationstalent
    1. Lehrjahr Fr. 600.–
    2. Lehrjahr Fr. 800.–
    3. Lehrjahr Fr. 1000.–
  3. Was wird geprüft im Eignungstest?

    Geprüft wird je nach Beruf das Leseverständnis, deutsche oder englische Grammatik, Kopfrechnen und schriftliches Rechnen, Geometrie sowie das logische Denken und die Merkfähigkeit. Die jeweiligen Testfragen entsprechen dem Anforderungsprofil des ausgewählten Berufs. Nach der Auswertung des Eignungstest erhalten die Schüler/innen bei erfolgreichem Abschluss für die Bewerbungsunterlagen ein Zertifikat sowie eine Gesamtbewertung. 

    Folgende Fächer werden in den jeweiligen Berufen geprüft:

    • Deutsch Leseverständnis
    • Deutsch Grammatik
    • Mathematik Schriftliches Rechnen
    • Mathematik Kopfrechnen
    • Mathematik Geometrie
    • Allgemeinwissen Realien
    • Allgemeinwissen Merkfähigkeit
    • Allgemeinwissen Logisches Denken
    • Farben und Formen

    Es gibt keine zentrale Druchführung der Eignungsteste. Du kannst den Eignungstest zuhause am Computer oder direkt in einem Betrieb der grafischen Industrie ablegen. Oft wird er im Zusammenhang mit einer Schnupperlehre durchgeführt.

    Zum Eignungstest

Deine Schritte zum Lehrvertrag

  1. Du erhälst Informationen über unsere Berufe an Berufsmessen, an regionalen Informationsveranstaltungen und bei der Berufsberatung. Weitere Informationen zu den einzelnen Lehrberufen findest du in der Übersicht.

  2. Um dir den Einstieg in den Bewerbungsprozess zu erleichtern, ist es von Vorteil, vor der Bewerbung den Eignungstest (schulischer Wissenstest) zu absolvieren. Anschliessend kannst du der schriftlichen Bewerbung das Zertifikat über den bestandenen Eignungstest beilegen.

    Es gibt keine zentrale Durchführung der Eignungsteste. Der Eignungstest kann direkt in einem Betrieb der grafischen Industrie abgelegt werden. In der Regel wird er im Zusammenhang mit einer Schnupperlehre durchgeführt.

  3. Informiere Dich unter www.berufsberatung.ch über das aktuelle Lehrstellenangebot in Deiner Region.

Weiterbildung

Die grafische Industrie bietet viele spannende und abwechslungsreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.

Gerne unterstützen wir dich mit kostenlosen Broschüren und weiterem Infomaterial. Vielleicht möchtest du ja die Medienberufe in deiner Klasse vorstellen? Stelle deine persönliche Bestellung zusammen, Formular ausfüllen und abschicken.

Bestelle das komplette Paket mit Infos zu allen Medienberufen plus einer Powerbank (begrenzte Anzahl, solange der Vorrat reicht, nur für Schüler verfügbar).

Oder einzelnes Infomaterial:

 

Socialwall