Sehr geehrte Damen und Herren Bitte nehmen Sie Stellung zu den beiden neuen Bildungserlassen, welcher ab 2022 in Kraft gesetzt werden sollen. Im Rahmen der obligatorischen 5-Jahresüberprüfung der Bildungsverordnung und des Bildungsplans Printmedienverarbeiter/in EFZ beschloss die Kommission für Berufsentwicklung und Qualität, dass eine Totalrevision für den Beruf notwendig ist.

Die Revisionskommission und deren Arbeitsgruppen haben umsichtig alle bekannten Faktoren evaluiert und in den Entwurf des Bildungsplans einfliessen lassen. Nachdem die Branche vor einem Jahr ein gemeinsames Berufsbild mit einer 3-jähringen Ausbildungsdauer ablehnte, liegen jetzt zwei überarbeitete Verordnungen vor. Diese Dokumente gelangen nun in die brancheninterne Vernehmlassung.

Möglich wurde diese Aufteilung in zwei separate Berufe mit unterschiedlicher Ausbildungsdauer dank einem Pilotprojekt im Rahmen der Strategie Berufsbildung 2030 von Bund und Kantonen.

Im neuen Bindetechnologen mit einer Ausbildungsdauer von 4 Jahren werden die Ausbildungsschwerpunkte Industrie und Handwerk geführt. Der neue Druckausrüster mit einer Ausbildungsdauer von 3 Jahren wurde wie der Bindetechnologe an die aktuellen Anforderungen des Arbeitsmarktes angepasst.

Aufgrund der geringen Lernendenzahlen musste mit den Kantonen ein gangbarer Weg zur Beschulung gefunden werden. Neu besuchen die Lernenden in beiden Berufen die ersten beiden Ausbildungsjahre den Unterricht gemeinsam, bevor der Rest der Ausbildung in separaten Klassen erfolgt.

Entstanden sind unter der Mitwirkung der Einsprechenden gegen den ersten Vorschlag eines neuen Berufes nun zwei moderne, zeitgemässe und branchengerechte Berufe. Beide Verordnungen wurden von der viscom-Kommission Weiterverarbeitung gutgeheissen. Die Kommission unterstützt die beiden neuen Berufe und empfiehlt der Branche die Annahme der Dokumente.

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass Lehrbetriebe, überbetriebliche Kursorte, Berufsfachschulen und weitere Interessierte Stellung zum neuen Dokument beziehen. Leitgedanke bei der Revision der Bildungsziele war, dass sich alle 3 Lernorte möglichst nahe an der betrieblichen Praxis orientieren müssen. Die Einzelheiten zu den Leistungszielen werden in zusätzlichen Dokumenten beschrieben (Modelllehrgang für den Lehrbetrieb, Ausbildungsprogramm für die überbetrieblichen Kurse und Lehrplan für die Berufsfachschule). Ein Entwurf dieser Dokumente wird im Spätherbst 2021 verfügbar sein.

Wir bitten Sie, Ihre schriftliche Stellungnahme bis am 30. September 2020 an folgende Adresse zu senden:

viscom
Revision Printmedienverarbeiter/in EFZ
Speichergasse 35
Postfach
3001 Bern