Die Leistungen von viscom während der Pandemie

viscom-Direktor Thomas Gsponer fasst kurz zusammen, was viscom während der Pandememie für seine Mitglieder getan hat.

"Seit Beginn der Krise informieren und beraten wir unsere Unternehmen (dreisprachig und flächendeckend). Wir bieten einen hervorragenden Rechtsdienst, legen in Papieren und Musterverträge sowie Reglemente vor allem im Bereich des Arbeitsrechts (Kurzarbeit, EO etc.) wichtige Informationen offen, bieten ein Schutzkonzept für unsere Mitglieder, machen Weiterbildung über Dutzende von Webinare möglich, verweisen unsere Unternehmen auf ein erstklassigen Consulting-Netzwerk und zahlreiche Benefits mit nationalen Leistungsträgern. Im Dezember erscheint ein Handbuch mit wertvollen Ratschlägen zur Krise. Mit der Zentralisierung der Verbandstätigkeit in Aarau, wo wir ab Anfang Dezember 2020 aktiv sind, hat der Verband einen wichtigen Schritt zu Perfektionierung seiner Leistungen gegenüber den 700 Mitgliedern getan. Als grösster Verband der Medien- und Druckindustrie stehen wir in einer grossen Verantwortung. Wir wissen um die äusserst schwierige wirtschaftliche Situation und werden die Erbringung Mehrwert für unsere Mitglieder noch stärker gewichten, wie beispielsweise in der PR-Aktion gegenüber 650 Agenturen und 1'500 Unternehmen zu Gunsten von Printed in Switzerland."

Die Aussage ist Teil eines Artikels der im Magazin "swiss print+communication", Ausgabe 11, erscheint.