viscom lässt nicht locker

«Printed-in-Switzerland-Sünder» stehen unter Beobachtung. Auch wenn das nicht immer an die grosse Glocke gehängt wird.

Auf der Jagd nach «Printed-in-Switzerland-Sündern», sprich Firmen, Verbände, und Organisationen, die sich gerne bis zur Haarspitze in die Schweizerfahne hüllen, aber ihre Druckaufträge ohne Hemmungen an den billigsten europäischen Druck Jakob vergeben, lässt viscom nicht locker. Aktuell stehen der Schweizer Fussballverband (Sponsoring durch Flyer Alarm) und Migros (Sammelalbum «Animal Planet») im Fokus. Briefe wurden geschickt. Man steht in Kontakt.¨