Zahlen und Fakten

Zahlen und Fakten liefert in übersichtlicher Form statistische Angaben zur Branche. Anzahl Arbeitsstätten und Beschäftigte, Umsätze, Monatslöhne, Lehrverhältnisse etc.

Reale und nominale Bruttowertschöpfung im Druckgewerbe, in Mio. CHF

Auf Grund der strukturellen Veränderungen nimmt die reale und die nominale Bruttowertschöpfung in der grafischen Industrie kontinuierlich ab.

Quelle: BAK Basel Economics
Quelle: BAK Basel Economics
Quelle Zahlen bis 2011 : Betriebszählung des Bundesamtes für Statistik | Quelle Zahlen ab 2013: Berufsbildungsfonds der grafischen Branche
Quelle Zahlen bis 2011 : Betriebszählung des Bundesamtes für Statistik | Quelle Zahlen ab 2013: Berufsbildungsfonds der grafischen Branche

Betriebszählung

Die strukturellen Veränderungen und die schwierige konjunkturelle Lage führen verbunden mit dem technologischen Fortschritt zu einer fortlaufenden Abnahme der Arbeitsplätze und der Betriebe in der grafischen Industrie.

Aussenhandel Nominal und Handelsbilanz grafische Erzeugnisse in Mio CHF.

Die Handelsbilanz bestätigt die rückläufige Umsatzentwicklung in der grafischen Industrie. Unter der Last des teuren Schweizerfrankens bilden sich die Exporte kontinuerlich zurück. Der Importdruck bleibt hoch. Die Importe halten sich bei einem abnehmenden Marktvolumen.

Quelle: Eidg. Zollverwaltung
Quelle: Eidg. Zollverwaltung
Quelle : Budesamt für Statistik, Statistisches Jahrbuch / Basis Dezember 2015 = 100.
Quelle: Bundesamt für Statistik, Statistisches Jahrbuch / Basis Dezember 2015 = 100.

Preisentwicklung und Teuerung 2010-2018 in den Bereichen Papier, Druckerzeugnisse, und Sammlung

Tendenziell sinken die Preise für Printprodukte, wobei ab 2015 angesichts gestiegener Papierpreise eine Stabilisierung des Preisniveaus verzeichnet wird.

Reallohnindex 2010 - 2018 für Papier-, Karton-, Verlags- und Druckgewerbe

Bei einer schwierigen Markt- und Konjunkturlage zeigt die Entwicklung der Reallöhne mit Ausnahme des Jahres 2018 kontinuierlich nach oben. Der Fachkräftemangel und die demografische Situation sind die Treiber dieser Entwicklung.

Quelle: Bundesamt für Statistik, Index 2010 = 100
Quelle: Bundesamt für Statistik, Index 2010 = 100
Quelle: Bundesamt für Statistik/viscom

Neue Lehrverträge 2004 - 2018

Die grafische Industrie ist und bleibt über die Jahre betrachtet ein Garant für anspruchsvolle Lehrstellen. Die strukturellen Veränderungen widerspiegeln sich in der Entwicklung der Lehrverträge beim Mediamatiker und beim Interacitve Media Designer.