Weiterbildung?

Wer neugierig ist, kommt weiter: Hier ein breites Weiterbildungsangebot, das für gut gebildetes Personal in der Medienbranche sorgt. // Mit dem Wandel gehen: Moderne Weiterbildungen für spezialisiertes Personal in der Medienbranche.

Die Medien- und Werbebranche wandelt sich ständig, somit auch die Ansprüche an die grafische Industrie. Professionelles Personal, ausgebildet auf dem neuesten Stand der Dinge, ist daher unabdingbar.

Aufbauend auf den Grundbildungen der grafischen Industrie, bietet die Kaderschulen «gib» Zürich eine Auswahl an Weiterbildungen an. Alle Lehrgänge dienen der Erweiterung, der Vertiefung sowie der Spezialisierung und ermöglichen den Studierenden, später Führungsaufgaben in gewissen Bereichen zu übernehmen. Sie sind zielgruppenorientiert aufgebaut, inhaltlich auf höchstem Niveau und berücksichtigen das spezifische Zeitbudget der Berufstätigen. Daneben betreut viscom diverse Berufs- und höhere Fachprüfungen.

Berufsprüfungen richten sich an alle diejenigen, die dank mehrjährigen Berufserfahrung vertiefte berufliche Fähigkeiten besitzen und sich in ihrem Aufgabengebiet spezialisieren möchten.

Höhere Fachprüfungen dienen dem Nachweis beruflicher Expertise. Und sie bereiten auf das Leiten eines Unternehmens vor. Die Höhere Fachprüfung wird mit einem eidg. Diplom ED abgeschlossen.

Die Ausbildung an einer höheren Fachschule befähigt Absolventinnen und Absolventen, Führungsfunktionen auf mittlerer Stufe zu übernehmen – im angestellten oder selbstständigen Verhältnis.

Das i-Tüpfelchen innerhalb der Grafischen Industrie ist die Ausbildung zur Medieningenieurin, zum Medieningenieur an der Fachhochschule. Diese produzieren audiovisuelle und interaktive Medieninhalte und arbeiten in der Entwicklung und Forschung.