Irgendwas mit Medien?

Das sind die fünf Lehrberufe für kreative Köpfe. «Irgendwas mit Medien» gehört zu den beliebtesten Berufswünschen. Hier eine Auflistung der fünf spannenden Lehrberufen in der Medienbranche.

Po­ly­gra­fin­nen und Po­ly­gra­fen erstellen und bearbeiten Texte und Bilder für verschiedenste Print- und Screenmedien. Man findet sie überall dort, wo Drucksachen oder elektronische Publikationen erstellt werden – und ein Computer steht.

Interactive Media Designer entwickeln kreative Konzepte, helfen bei der Formulierung von Inhalten und entwerfen das Design sowie die Funktionen für digitale Kommunikationsmittel.

Medientechnologinnen und Medientechnologen planen Druckprozesse, führen sie durch und kontrollieren sie. Und sorgen somit dafür, dass die gewünschte Farbe auf Druckerzeugnissen korrekt reproduziert wird.

Printmedienverarbeiterinnen und -verarbeiter bringen Drucksachen in ihre endgültige Form. Sie sind zuständig für den letzten Schliff, sie schneiden, falzen, heften, rillen, bandieren und verpacken.

Printmedienpraktikerinnen und -praktiker arbeiten in Betrieben der Druckindustrie und unterstützen Fachleute bei einfachen und sich wiederholenden Tätigkeiten. Sie kennen sich bestens aus mit den notwendigen Materialien, Maschinen und Werkzeugen.