viscom – die starke Stimme für die grafische Industrie der Schweiz

Mit rund 750 Mitgliedfirmen ist viscom der führende Arbeitgeber- und Unternehmerverband der grafischen Industrie. viscom umfasst klassische Printunternehmen sowie Firmen, die in den Bereichen Konzeption, Gestaltung, Herstellung und Verbreitung aufbereiteter, sichtbarer Information tätig sind.

News von viscom.ch als RSS abonnieren.

 
News

Seminar: DIE FRISTLOSE KÜNDIGUNG, 12. März 2015

30.01.2015 - Die fristlose Kündigung ist ein schwerwiegender Eingriff in das Leben eines Arbeitnehmenden; der Arbeitnehmende verliert von einer Minute zur anderen seinen Lohnanspruch. Aber auch ein Arbeitnehmender kann dem Arbeitgebenden grossen Schaden anrichten, wenn er die Stelle fristlos verlässt. Da es bei den fristlosen Kündigungen oft zu Gerichtsverfahren kommt, ist es wichtig, die Voraussetzungen für deren Zulässigkeit zu kennen. Im Seminar wird sowohl die fristlose Entlassung durch den Arbeitgebenden als auch die fristlose Entlassung durch den Arbeitnehmenden behandelt. Die Teilnehmenden erfahren, wie sie vorgehen sollen, wenn sie eine fristlose Kündigung aussprechen möchten bzw. welche Einschränkungen durch den gesetzlichen Kündigungsschutz bestehen. Zudem wird aufgezeigt, welche Rechtsfolgen aus ungerechtfertigtem Nichtantreten oder Verlassen des Arbeitsplatzes durch den Arbeitnehmenden sich ergeben.
Das Seminar enthält insbesondere folgende Themata:
  • Wichtige Gründe bzw. die Frage der Zumutbarkeit der Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses
  • Die Frage der Verwarnung
  • Die rechtlichen Konsequenzen einer ungerechtfertigten fristlosen Kündigung
  • Erläuterungen zum Gerichtsverfahren, falls ein Prozess nicht verhindert werden kann.
  • Konkrete Fallbeispiele 

Zielgruppe:
Führungskräfte, Personalverantwortliche sowie Personalfachleute
 
Es sind keine juristischen Vorkenntnisse erforderlich.
 
Es ist den Teilnehmenden gestattet, einen konkreten Fall aus ihrem Betrieb betreffend fristlose Kündigung im Vorfeld der Seminarleitung zukommen zu lassen, damit dieser anlässlich der Tagung in anonymisierter Form besprochen wird.
 
Datum / Zeit:
Donnerstag, 12. März 2015
10:00 – 16:00 Uhr
 
Ort:
Zürich-City (Adresse wird rechtzeitig bekanntgegeben)
 
Seminarleitung:
lic. iur. Irene Karoussos, Rechtsanwältin und Wirtschaftsmediatorin
Leiterin Rechtsdienst
viscom – swiss print & communication association
 
Anzahl Teilnehmer:
mind. 4, max. 12
 
Kosten:
viscom-Mitglieder:          CHF 690.-- (exkl. MwSt)
Nichtmitglieder:              CHF 840.-- (exkl. MwSt)
 
In den Seminarkosten inbegriffen sind Mittagessen, Pausenerfrischungen sowie Unterlagen.
 
Anmeldeschluss:
Mittwoch, 25. Februar 2015

Annullationsbedingungen:
Annullationen nach Anmeldeschluss: 100% der Teilnahmegebühr

 

Zur Anmeldung
mehr
News

Vorteilhafte Transporttarife für viscom-Mitglieder

28.01.2015 - Auf der Grundlage eines Agreements vereinbarte viscom mit dem Logistikunternehmen Quickmail AG in St. Gallen vorteilhafte Transporttarife für Zeitungen und Zeitschriften sowie Massensendungen.

Quickmail gewährte den viscom-Mitgliedern folgende vorteilhafte Konditionen:
 
- Analog zum Zeitschriftentarif bei der Post (AZ-B) besteht bei Quickmail das Produkt „Quickpress“, welches i.d.R. 15% unter den Zeitschriftentarifen der Post liegt.
Darüber hinaus erhalten die viscom-Mitglieder zusätzlich 2% Rabatt, sodass durch den durch Quickmail zugestellten Teil 17% Portokosten eingespart werden können.
Bei den bestehenden Vereinbarungen zwischen viscom-Mitgliedern und Quickmail bleibt eine Reduktion um 2% vorbehältlich Prüfung durch Quickmail.

- Die Zeitungs-/Zeitschriftenzustellung unterliegt nicht dem Restmonopol, d.h. es dürfen auch Titel mit weniger als 50g zugestellt werden.

- Fremdbeilagen kosten bei Quickmail 50% weniger als bei der Post – nämlich Beilagenpreis pro Exemplar inkl. MWST:

- Bis 50g:                           CHF 0.055 statt CHF 0.11
- Über 50g bis 75g:           CHF 0.065 statt CHF 0.13
- Über 75g bis 100g:         CHF 0.075 statt CHF 0.15

- Quickmail stellt wöchentlich Donnerstag/Freitag zu. Eine Zustellung dürfte sich ab einer Auflage von 10‘000 Exemplaren pro Versand lohnen. Quickmail erreicht z.Zt 60% aller Haushalte in der Schweiz (77% in der Deutschschweiz und 23% in der Westschweiz), sodass die Abdeckung vorgängig zu prüfen ist. Die Abdeckung wird laufend erhöht.

- Für Massensendungen ist Quickmail ebenfalls 15% günstiger als die B-Post-Massensendung. 
 
Für weitere Informationen wenden Sie sich ans das Verbandssekretariat.
mehr
News

Kostenbewusstsein stärken – noch grössere Flexibilität gefragt

27.01.2015 - Es ist höchst erfreulich, dass im Sog der Euroentwertung auf den Beschaffungsmärkten der grafische Industrie kein Verteilkampf droht. So kündigte der Papiergrosshändler Papyrus letzte Woche währungsbedingte Preisnachlässe an. viscom geht davon aus, dass die Schweizer Zulieferindustrie auf breiter Front dem Beispiel von Papyrus folgen wird. Selbstverständlich fallen beim Handel von Importgütern auch Schweizer Lohn- und Standortkosten an. Allerdings müssen die Währungsvorteile der Druckindustrie weitergegeben werden, wenn die Branche der zusätzlichen Verschärfung des Preiswettbewerbs durch die Aufhebung des Euro-Mindestkurses erfolgreich begegnen will.
Die grafische Industrie hat sich in den vergangenen Jahren durch gewaltige Anstrengungen fit gemacht. Sie hat enorm an Wettbewerbsfähigkeit gewonnen. Mit der Euro-Franken-Parität wurde die grafische Industrie auf einen Schlag mit 20 Prozent höheren Kosten konfrontiert. Um im Markt zu bleiben, sind die Print-Unternehmen gezwungen, zusätzliche Produktivitätsgewinne zu erzielen. Dies kann geschehen über längere Arbeitszeiten, tiefere Produktionskosten, Produkt- und Prozessinnovationen sowie über neue Geschäftsmodelle.
Es muss alles daran gesetzt werden, die Kostennachteile am Printstandort Schweiz in den Griff zu bekommen. Der Verband wird im sozialpartnerschaftlichen Dialog auf die spezifischen Herausforderungen in unserer Industrie aufmerksam machen und über neue unternehmerische Freiheiten verhandeln.
An der Politik liegt es, die fiskalpolitischen Rahmenbedingungen so rasch als möglich zu verbessern und den Marktzugang für unsere offene Volkswirtschaft sicherzustellen.
Der viscom wird seine Standortförderungspolitik mit Fokus „Printed in Switzerland“ fortführen, sein Engagement in der beruflichen Grund- und Weiterbildung intensivieren und wichtige Impulse in der Innovationsförderung  zu setzen wissen.
 
Dr.Thomas Gsponer
mehr
News

Tafel befestigen, Pin anheften

23.01.2015 - "Printed in Switzerland" unter Federführung von viscom ist die grösste, breiteste und wichtigste Imagekampagne, welche die grafische Branche der Schweiz jemals durchgeführt hat. Dabei zählen nicht nur Plakate und TV-Spots, sondern auch die kleinen Dinge. Genau das hat sich Gaétan Fournier, Geschäftsleiter der Imprimerie IGN SA aus Nedaz, Wallis, gedacht, als er dieses Schild, das alle viscom-Mitgliederfirmen erhalten haben, bei seinem Unternehmenseingang anbringen liess. Jede Werbemassnahme zählt! Wer ganz persönlich printed-in-switzerland unterstützen möchte, bestellt sich einen entsprechenden Pin im viscom-eShop und heftet sich den an die Jacke. 
 
mehr

Veranstaltungen


Datum Event Ort
03.02.2015 - 23.06.2015
Betriebspraktische Vertiefung  
Gewerbliches Bildungszentrum Weinfelden 
04.02.2015 - 01.07.2015
Betriebspraktische Vertiefung  
Schule für Gestaltung St. Gallen 
09.02.2015 
Prüfungsvorbereitungskurs Polygraf/in EFZ Aarau 
Aarau 
10.02.2015 
Prüfungsvorbereitungskurs Polygraf/in EFZ St. Gallen 
St. Gallen 
10.02.2015 
GAV-Hearing 
Thun 
12.02.2015 
GAV-Hearing 
Ostermundigen 
16.02.2015 
Prüfungsvorbereitungskurs Polygraf/in EFZ Aarau 
Aarau 
19.02.2015 
Einführungskurs viscom Branchenlösung Arbeitssicherheit / KOPAS-Kurs 
Bern 
19.02.2015 
Politapéro Zentralschweiz 
Luzern 
23.02.2015 
Prüfungsvorbereitungskurs Polygraf/in EFZ Weinfelden 
Weinfelden 
 
 
sephir