viscom-News

Medienmitteilung Delegiertenversammlung 2016

28.04.2016 - Lage bleibt angespannt
Die grafische Industrie befindet sich weiter im Abwärtstrend. Gemäss dem «viscom - BAK Index» lag die reale Wertschöpfung im ersten Quartal 2016 um 2.6 Prozent tiefer als im Vorjahr. Der Importdruck verschärfte sich weiter und die Margenerosion setzte sich fort. Im 2015 bildete sich die Wertschöpfung insgesamt um 1.5 Prozent zurück. Seit Beginn des neuen Jahrtausends ist das reale Wertschöpfungsniveau der grafischen Industrie um knapp 30 Prozent gesunken. Der starke Franken sowie die insgesamt verhaltenen Schweizer Wirtschaftsaussichten lassen in den kommenden Monaten kaum eine nennenswerte Erholung erwarten.

Vereinfachte Verbandstruktur
Anlässlich der Delegiertenversammlung vom 28. April 2016 in Genf wurde für die kommenden drei Jahre der Verbandsvorstand mit Peter Edelmann an der Spitze neu gewählt. Die Delegierten sprachen sich ebenfalls für eine Vereinfachung der Verbandsstrukturen aus. Der Verband besteht neu aus vier integrierten Teilverbänden: viscom mitte, viscom ost, viscom tessin und viscom west.

Print aus der Schweiz
Mit dem Label «printed in switzerland» fördert der Verband die Offenlegung der Herkunft von Druckerzeugnissen. Print soll in der Schweiz beschafft werden. 800 Printunternehmen mit 20‘000 Arbeitsplätzen bieten Schweizer Qualität, Innovation und Service an. Wichtige Schweizer Marken unterstützen die nationale Standortförderungsoffensive «printed in switzerland».

Weitere Informationen
Dr. Thomas Gsponer, Direktor viscom swiss print & communication association, thomas.gsponer@viscom.ch oder Telefon 058 225 55 55 / 079 653 80 63
 


Downloads

sw_160428_viscom___bak_d_954733.pdf
zurück
 
 
 
gib.ch
 
sephir
 
 

Zertifizierung
Wir sind ISO 9001:2015
(Qualitätsmanagementsystem) zertifiziert.
ISO9001_IQNet
-