viscom-News

Neu: GAV mit Vollzugskostenbeiträgen

08.01.2016 - Am 1. Januar 2016 ist der neue Gesamtarbeitsvertrag der grafischen Industrie in Kraft getreten. Der neue GAV ist das Resultat zäher und schwieriger Verhandlungen. Die viscom-Mitglieder haben sich Ende November unmissverständlich für den Verhandlungskompromiss ausgesprochen. Neben einer ganzen Reihe von materiellen Erleichterungen (Zuschläge und 42-Stunden Woche) bringt der neue GAV auch administrative Vereinfachungen und Angleichungen an die geltende Gesetzgebung und Rechtsprechung.

In Absprache mit dem Staatssekretariat für Wirtschaft wurde der GAV-Text geschärft und mit Hinblick auf eine eventuelle Allgemeinverbindlichkeitserklärung durch den Bundesrat ergänzt. In diesem Sinne werden ab dem 1. Januar 2016 Vollzugskostenbeiträge an Stelle der Solidaritätsbeiträge erhoben. Diese werden von allen dem GAV unterstellten Mitarbeitenden, die nicht bei den Gewerkschaften syndicom oder Syna organisiert sind, bezahlt und belaufen sich für Gelernte auch CHF 360 und für Ungelernte auf CHF 180 pro Jahr. Den Mitarbeitenden wird dieser Betrag monatlich vom Lohn abgezogen. Das Berufsamt der grafischen Industrie zieht die abgezogenen Vollzugskostenbeiträge bei den Unternehmen ein.

Mit den Vollzugskostenbeiträgen finanzieren die Sozialpartner die Umsetzung des neuen GAV, den Aufbau der vom Bund verlangten Vollzugsinstanzen sowie die Unterstützung der Leistungen der Sozialpartner im Zusammenhang mit der Auslegung und Entwicklung des GAV. Im Vergleich zum bisher geltenden Regime wurden die Vollzugskostenbeiträge um CHF 10 pro Monat für Gelernte und CHF 5 für Ungelernte angepasst.
zurück
 
 
 
gib.ch
 
sephir
 
 

Zertifizierung
Wir sind ISO 9001:2015
(Qualitätsmanagementsystem) zertifiziert.
ISO9001_IQNet
-