Die Bündler werden entbündelt

Das Parlament steht hinter der grafischen Branche der Schweiz.

Es zwingt den Bund mit der Annahme der Motion Müri in beiden Kammern, staatliche Druckaufträge künftig nur noch in der Schweiz zu vergeben. Dieser politische Grosserfolg wird auch in den Tagesmedien beachtet – siehe PDF des Artikels in der AZ. Zum Lamento des Departementsvorstehers Ueli Maurer vom „krassen Regelverstoss“: Niemand hat seine Beamten dazu gezwungen Druckaufträge so zu bündeln, dass sie den WTO-Schwellwert von 230000 Franken erreichen. Diese Schlitzohrigkeit wurde von viscom/print+communication aufgedeckt und thematisiert. Deshalb weiss auch der geschätzte Bundesrat Ueli Maurer, dass seine diesbezüglichen Aussagen schon fast mit einem „Pinocchio“-Preis geehrt werden müssten!