viscom-News

Parlamentarier mit offenen Ohren und ein grandioser Philosoph

12.09.2018 - Mitglieder der parlamentarischen Gruppe Print trafen sich in Bern mit interessierten viscom-Mitgliedern zu einem angeregten Meinungsaustausch. Dabei waren Nationalrat Felix Müri, SVP, Co-Präsident der Gruppe, Nationalrätin Corina Eichenberger, Co-Präsidentin, FDP,  Alois Gmür, Nationalrat, CVP, Hansjörg Brunner, Nationalrat FDP. In seiner Eingangsrede rapportierte Felix Müri zu den Aktivitäten, welche die Gruppe zugunsten der grafischen Industrie vor und hinter den Kulissen der nationalen Politik durchführt. Dabei betonte er, dass Parteipolitik in diesem Gremium keinen Platz habe, und es in erster Linie um die Sache gehe. Er forderte alle viscom-Mitglieder auf, sich in die Diskussionen und Geschäfte einzubringen. Nur mit einer gemeinsamen Anstrengung gelingt es, der grafischen Branche unter der Bundeshauskuppel das nötige Gehör zu verschaffen.
Höhepunkt der restlos ausgebuchten Veranstaltung war das Referat von Dr. Ludwig Hasler. Der bekannte Publizist und ehemalige Chefredakteur des St. Galler Tagblatts studierte Philosophie, Physik, Germanistik und Klassische Philologie. Sein Referat hatte den Titel: „Vorteil Print“. Es war aber nicht eine trockene Abhandlung über die Vorteile des Mediums Print, sondern ein grandioser und nachdenklicher Streifzug durch eine Welt, die zwischen analog und digital pendelt. Im Anschluss hatten die anwesenden viscom-Mitglieder beim Apéro die Möglichkeit des intensiven Gedankenaustausches mit ihren politischen Interessenvertretern.
Wer mehr über die Aktivitäten der parlamentarischen Gruppe Print erfahren möchte wendet sich direkt an: thomas.gsponer@viscom.ch

zurück
 
 
 
gib.ch
 
sephir
 
 

Zertifizierung
Wir sind ISO 9001:2015
(Qualitätsmanagementsystem) zertifiziert.
ISO9001_IQNet
-