Lohnanalysen

Ab 2020 werden Lohnanalysen für Unternehmen ab 100 Vollzeit-Mitarbeitenden Pflicht. Der Bund stellt dafür das kostenlose Tool «Logib» zur Verfügung. Es basiert auf einem Standardmodell, welches bei allen Schweizer Unternehmen angewandt werden kann.

Mit etwas Übung sind die Daten innerhalb eines Tages eingespeist. Doch es gibt auch Stolpersteine, die auf den ersten Blick nicht ersichtlich sind und auch die Interpretation der Daten ist nicht immer einfach. Das Competence Centre for Diversity and Inclusion ist offizieller Partner des Bundes und bietet eintägige Logib-Schulungen an. Mit der Teilnahme an der Logib-Schulung machen Sie sich fit, um das Lohnanalyse-Tool ohne Unterstützung auch in Zukunft richtig anzuwenden.

Am Logib-Workshop lernen Sie unter anderem:

- Wo Stolpersteine in der Lohnanalyse versteckt sind und wie Sie diese beseitigen können
- Wie Sie Ihre Unternehmensdaten zur Analyse vorbereiten
- Wie Sie eine interne Lohnanalyse anhand des Logib durchführen können
- Wie die Resultate der Lohnanalyse zu interpretieren sind
- Über juristische, historische und statistische Hintergründe von Lohnanalysen in der Schweiz

viscom und p+c Mitglieder können sich direkt bei der Logib-Schulung vom 5. September 2019 anmelden.