Kompetent lernen dank aktuellem Wissen

Mit der Einführung des neuen Berufs Medientechnologe EFZ auf den Sommer 2019 kommen auch neue Lerninhalte in der Grundbildung zum Einsatz. In Kooperation mit dem Verband der Schweizer Druckindustrie (VSD) hat viscom ein neues, auf die digitale Herausforderung ausgerichtetes Lehrmittel entwickelt.

Die Medienwelt wird immer bunter, vielfältiger und vor allem multimedial. Das Internet treibt den technologischen Wandel an, Arbeiten wird zunehmend digital und Arbeitsprozesse werden immer komplexer. Dieser Trend wird sich in Zukunft verstärken und erfordert laufend aktualisiertes und jederzeit abrufbares Wissen.  Diesem Umstand haben die beiden Partner Rechnung getragen und ein innovatives Lehrmittel für den Medientechnologen entwickelt, welches ab dem Sommer 2019 an allen Berufsschulen eingesetzt wird.  Die Unterlagen stehen den Lehrpersonen in einem Web-to-Print-Shop zur Verfügung, und die einzelnen Kapitel und Dossiers gemäss Bildungsplan können mit eigenen Arbeitsblättern ergänzt werden.  So entsteht für die Lernenden ein individuell zusammengestelltes und stetig wachsendes Arbeitsbuch. Für die Lernenden in der Romandie und dem Tessin sind derzeit Übersetzungen des Lehrmittels in Arbeit.

Laufende Weiterentwicklung
Agil entwickeln und fortlaufend aktualisieren
Ein grosser Vorteil des Lehrmittels ist die laufende Weiterentwicklung und Aktualisierung durch die beiden Partner in Zusammenarbeit mit den Lehrpersonen. Darüber hinaus können die Lehrpersonen vom Lernportal Learn4print Unterlagen beziehen, welche auf das Lehrmittel in der Berufsschule abgestimmt sind. Den Lehrpersonen stehen somit aktuelle Übungen und Aufgaben zur Vertiefung des in der Berufsfachschule vermittelten Wissens zur Verfügung. In den themenspezifischen Dossiers werden die schnellen technologischen Entwicklungen laufend aufgenommen. Die im Projekt eingesetzten Fachautoren liessen ihren sehr starken Bezug zur Produktion in die Unterlagen einfliessen. Erstmals wird ab Sommer das Lehrmittel auch in digitaler Form via die Plattform beook angeboten.

Netzwerk gut genutzt
Das Arbeitsteam hat auch seinen Kontakt zum Fachbuchautor Helmut Teschner genutzt und von seinem grossen Fundus an Bildern und Grafiken profitiert. Weiter haben viele Maschinenhersteller und Lieferanten Bilder, Grafiken und Texte für dieses Projekt bereitgestellt. Die praxisnahe Umsetzung mit den Partnern stand bei diesem Projekt ganz klar im Fokus. Mit dem weiterlaufenden Wissenstransfer fliessen auch immer wieder die technologischen Neuerungen ins Lehrmittel ein.

Fazit
Mit diesem innovativen Konzept steht der grafischen Branche ein wertvolles Lehrmittel zur Verfügung, welches die Qualität der Grundbildung in diesem anspruchsvollen Berufsbild steigert. Weiter wird den angehenden Medientechnologinnen / Medientechnologen EFZ ein modernes Mittel zur Verwaltung ihrer Berufskunde-Unterlagen zur Verfügung gestellt. Aufbau und Organisation dienen auch als Beispiel für die moderne Erstellung und Beschaffung von Drucksachen mit einem Web-to-print Portal.