Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        
Sie können die Ansicht nach Tag sortieren. Klicken Sie
dazu ein beliebiges Datum an.
Suchen

viscom-Agenda - 25.10.2018

viscom bietet weit über 100 Veranstaltungen pro Jahr an. Damit zählt der Verband in der Branche zu den führenden Anbietern mit einem qualitativ hochwertigen Angebot.

25.10.2018
zur Anmeldung
Farbkommunikation im digitalen Zeitalter, Zürich

Bei IT-Projekten heisst es vor jedem Wechsel auf ein neues System grundsätzlich: «Wer wie gewohnt arbeiten will, braucht kein neues System!»

Früher war in der Druckindustrie eines klar: Es gab eine an ein spezifisches Verfahren angepasste CMYK-Aufbereitung der Daten, die durch spezialisiertes Fachpersonal ausgeführt wurde. Bei einem zweifarbigen Druck kamen besondere Farbsysteme zum Einsatz.

Wie bereitet man heutzutage Dateien und Daten für unterschiedliche Ausgaben wie Digitaldruck, Web- und Office-Anwendungen auf? Was ist mit zweifarbig aufgebauten Dokumenten, wie werden diese Farbsysteme für digitale Ausgaben produziert?

Untersucht man Websites von Druckdienstleistern und Digitaldruckereien, so begegnet man Schlagwörtern wie «Medienneutralität» und «crossmedial». Und Lieferanten von Digitaldruckmaschinen werben mit grösseren Farbräumen und mehr Sättigung. Was aber bedeutet dies für das Erstellen von Dokumenten?

 
Folgenden Fragen möchte ich – gemeinsam mit Ihnen – während des Seminars auf den Grund gehen:

– Sind heutige Farbsysteme auf crossmediale Ausgaben ausgerichtet?
– Wie definiert man Farben für den Einsatz in Office- und
   Direktmarketing-Softwaren?
– Welche Farb-Definitionen muss ein heutiges, crossmediales  
   Farben-CI beinhalten?
– Braucht es dazu neue Systeme und Workflows?
– Existieren Hilfsmittel für den crossmedialen Datenaustausch (freieFarbe)?
– Ist CMYK in heutigen digitalen Produktionen noch sinnvoll und von Vorteil?
– Was ist qualitativ besser – verfahrensangepasst oder ausgabeneutral?

 
Sollten diese Fragen – und speziell die Antworten darauf – Sie interessieren, so ist dieses Seminar für Sie genau richtig.
Achtung – Platzzahl ist beschränkt (20 Teilnehmer)!
 

An wen richtet sich dieses Abendseminar?

– Grafiker und Designer
– Agenturen
– Sachbearbeiter und Kundenberater von grafischen Betrieben
– Ausbildner und Berufsleute aus Grafik, Polygrafie und Werbetechnik
– Marketing- und Kommunikationsfachleute
– Entscheider
– Berufsschulen und Fachverbände
– Erzeuger von Dokumenten für Web-, Office- und Druckausgaben

Referent
Peter Jäger, Mitinhaber pre2media gmbh
Gelernter Offsetandrucker/Kopist und Techno-Polygraf,
seit 17 Jahren im eigenen Schulungsbetrieb tätig,
Redaktor des Video-Lernportals com2publish.ch,
Gründungs- und Vorstandsmitglied freieFarbe e. V.

Datum/Zeit
Donnerstag, 25. Oktober 2018, von 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr
mit anschliessendem Apéro

Ort
Schule für Gestaltung Zürich
Ausstellungsstrasse 104
8090 Zürich
Lp 110

Kosten
viscom-Mitglied:   Kostenlos
Nichtmitglied:       CHF 250.00, zuzüglich MwSt.

Anmeldeschluss
Donnerstag, 11. Oktober 2018

Annullationsbedingungen
Bei Abmeldung nach Anmeldeschluss werden die Kosten zu 100% in
Rechnung gestellt.

 

Anmeldung

Firma

Vorname

Nachname

Strasse

PLZ

Ort

Telefon

E-Mail

Mitgliedschaft

Nichtmitglied       viscom-Mitglied
 *

* Pflichtfelder

 
 
 
gib.ch
 
sephir
 
 

Zertifizierung
Wir sind ISO 9001:2015
(Qualitätsmanagementsystem) zertifiziert.
ISO9001_IQNet