PVGI: Konsolidierung und Anpassung der technischen Parameter

24.07.2018 - Die Personalvorsorgestiftung der graphischen Industrie (pvgi) hat sich auch im abgelaufenen Berichtsjahr 2017 weiterhin positiv weiterentwickelt: Die Gesamtvermögensrendite der pvgi betrug im Berichtsjahr 2017 total 6.04 % (Vorjahr 9.10%). Die durchschnittliche Vermögensrendite aller Pensionskassen belief sich auf leicht über 7%. Diese solide Vermögensrendite entspricht der vom Stiftungsrat per 1.1.2015 beschlossenen Anlagestrategie. Dank diesem erfreulichen Anlageresultat hat der Stiftungsrat beschlossen, den technischen Zins ab 2017 auf 1% zu reduzieren. Damit stärkt der Stiftungsrat den inneren Wert der Stiftung und weist weiterhin einen Deckungsgrad von 107.93% (2016 betrug er 110.7%) auf.

Das pvgi Vermögen hat von 123 Mio. Franken auf über 126 Mio. Franken zugenommen.

Die 233 Versicherten (Vorjahr 239) und die 63 Betriebe (Vorjahr 66) haben total CHF 3.85 Mio.

(Vorjahr CHF 3.4 Mio.) an Beiträgen und Eintrittsleistungen entrichtet. Der Bestand der Pensionsberechtigten der pvgi betrug Ende 2016 total 316 Personen (Vorjahr 315).

Gesamthaft wurden CHF 3.85 Mio. (Vorjahr CHF 4.4 Mio.) Renten ausbezahlt.

An Kapitalleistungen bei Pensionierung sind 0.35 Mio. Franken bezogen worden (Vorjahr 1.3 Mio. Franken). Die Stiftung hat seinerzeit die Verpflichtungen der früheren Personalvorsorgestiftung des SVGU übernommen. Dafür wurden Rentenzahlungen an 227 Bezüger (Vorjahr 269) aufgewendet. Die Gesamtzahlungen betrugen rund 460 Tausend Franken (gegenüber dem Vorjahr fast 34% weniger).

zurück
 
 
 
gib.ch
 
sephir
 
 

Zertifizierung
Wir sind ISO 9001:2015
(Qualitätsmanagementsystem) zertifiziert.
ISO9001_IQNet